Grundschule Igel                                                                                                               Volle Halbtagsschule mit Betreuung
                                 

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Grundschule Igel.


                                                                                                                                                                                                                                                                  Igel, den 16.03.2020

Liebe Eltern,

auf unser Dienstbesprechung am heutigen Montag haben wir Folgendes besprochen:

·        Die Klassenlehrerinnen melden sich täglich bzw. wöchentlich bei den Klassenelternsprecherinnen und geben die Aufgaben für den Tag bzw. einen Wochenplan an die Kinder weiter. Die dazu benötigten Materialien wurden den Schülern bereits am Freitag mitgegeben.

·        Da nicht jeder die Möglichkeit hat, Aufgaben auszudrucken, stellen wir die Aufgaben ausgedruckt zur Verfügung. Sie können in der Schule zwischen 10 Uhr und 11 Uhr abgeholt werden. An welchem Tag das sein wird, gibt die jeweilige Klassenlehrerin bekannt. Vielleicht können Sie sich organisieren, dass nicht zu viele Leute auf einmal zur Abholstelle kommen.

·        Vor den Ferien (Mittwoch, den 08.04.2020) sammeln wir die Aufgaben wieder ein. Dazu werden wir im Zeitraum von 10 Uhr bis 11 Uhr vor der Schule Tische bereitstellen, auf denen die Kinder die bearbeiteten Hefte und Bücher ablegen können. Die Aufgaben werden auf Vollständigkeit und stichprobenartig auf Richtigkeit kontrolliert. Die Ausführung der Hausaufgaben wird in die Zeugnisbewertung mit einfließen. Klassenarbeiten werden zu den Themen nicht geschrieben. Den Kindern werden keine Nachteile durch die Situation entstehen.

·        Nur im Einzelfall und im Rahmen einer Ausnahmesituation, wenn eine Betreuung des Kindes nicht sichergestellt werden kann, bietet die Schule eine Notbetreuung an. Es wird dann kein Unterricht stattfinden, die Kinder arbeiten den Tages- oder Wochenplan ab.

Wie schon auf der Homepage veröffentlicht, soll durch die ergriffenen Maßnahmen, die Ansteckung mit dem Corona Virus verlangsamt werden. Bitte nehmen Sie die Sache ernst und wägen Sie genau ab, ob Sie Ihr Kind zur NOT-Gruppe schicken müssen. Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz, Feuerwehr, Angestellte der Energie- und Wasserversorgung, Lehrer und Erzieher und Alleinerziehende.

Sollten Sie zu diesen Personengruppen gehören und auf die Notbetreuung angewiesen sein, melden Sie uns den Bedarf schnellstmöglich per Email (gs-igel@online.de) und machen Sie nachfolgende Angaben:

- Name und Klasse des Kindes
- Zeitrahmen der benötigten Betreuung (Wochentage)
- Grund des Betreuungsbedarfs (Berufstätigkeit, Pflege eines Angehörigen, …)
- Erreichbarkeit unter den folgenden Telefonnummern: …

Folgende Vorgaben macht das Land dazu:

 

Organisation der Notbetreuung während der Schulschließung (Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz)

 

Voraussetzungen aus Sicht des Infektionsschutzes

 

Organisation:

Gruppengröße: max. 10 Kinder

Abstand halten (kein direkter Kontakt)

versetzte Pausen bei Anwesenheit mehrerer Gruppen

regelmäßiges Lüften

tägliches Reinigen und Desinfizieren (zusätzlich zu den allgemeinen

Hygieneempfehlungen sollten insbesondere Türklinken, Handläufe, Spielzeug,

Computertastaturen oder Arbeitsflächen gründlich gereinigt bzw. desinfiziert

werden)

Zugangskontrolle

 

Kinder

Keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit

unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten, mit chronischen Erkrankungen)

auf persönliche Hygiene achten (Hygieneregeln einüben und überprüfen und

erinnern)

Abstand halten (kein direkter Kontakt) zu anderen Kindern und zum Personal


 Wir stehen Ihnen per Email weiterhin zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Ich danke allen, die sich gegenseitig unterstützen und in dieser schwierigen Situation mit anpacken! Ich hoffe, wir werden gemeinsam diese herausfordernde Zeit gesund und unbeschadet überstehen!

 

Herzlichst

Anja Kesseler

(Schulleiterin)

 

Liebe Eltern,

die Grundschulen in Rheinland-Pfalz bleiben ab Montag, dem 16. März 2020, bis nach den Osterferien wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Die Grundschule Igel startet wieder am Mittwoch, dem 22. April 2020.

Am Montag, dem 16.03.2020, berät das Kollegium über die organisatorische und pädagogische Vorgehensweise in den nächsten Wochen. Im Anschluß werden wir Sie über die Elternsprecherinnen mit neuen Informationen versorgen. Ab Dienstag richten wir eine Notbetreuung für die Kinder an, die keine Betreuungsmöglichkeit haben. Wie der Name es sagt, handelt es sich um eine NOT-Betreuung. Wägen Sie daher bitte genau ab, ob Sie ihr Kind zur Notgruppe schicken müssen; suchen Sie nach Möglichkeiten im privaten Bereich. Die Landesregierung hat sich zu den Schulschließungen entschlossen, damit soziale Kontakte eingeschränkt und die weitere Verbreitung des Virus verlangsamt wird. Kinder mit Vorerkrankungen und chronisch Kranke dürfen daher nicht zur Notbetreuung kommen. Bitte kontaktieren Sie uns bis 12 Uhr am Vortag per Email, ob Ihr Kind zur Notbetreuung kommt, damit wir besser planen können. Ob der Bus fährt und ob wir eine Nachmittagsbetreuung anbieten, dazu kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nichts sagen. Neuigkeiten werden auch über die Homepage erfolgen.

Ich hoffe, dass die Krise durch die genannten Maßnahmen und Erlasse des Ministeriums schnell überwunden sind und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute für die bevorstehende Zeit. Bleiben Sie alle gesund!


Mit freundlichen Grüßen


Anja Kesseler


Organisation der Notbetreuung während der Schulschließung (Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz)

 Voraussetzungen aus Sicht des Infektionsschutzes

 Organisation:

Gruppengröße: max. 10 Kinder

Abstand halten (kein direkter Kontakt)

versetzte Pausen bei Anwesenheit mehrerer Gruppen

regelmäßiges Lüften

tägliches Reinigen und Desinfizieren (zusätzlich zu den allgemeinen

Hygieneempfehlungen sollten insbesondere Türklinken, Handläufe, Spielzeug,

Computertastaturen oder Arbeitsflächen gründlich gereinigt bzw. desinfiziert

werden)

Zugangskontrolle

Kinder

Keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit

unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten)

auf persönliche Hygiene achten (Hygieneregeln einüben und überprüfen und

erinnern)

Abstand halten (kein direkter Kontakt) zu anderen Kindern und zum Personal



Brief der ADD zur Schulschließung

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung
des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus
Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien
am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder
Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden.
Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der
Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet.
Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren
Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und
Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden
unmittelbar informiert.
Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird
eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits
durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.
Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu
bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder
betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen
es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders
gefährdete Person handelt.
Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur
Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären
Schulbetrieb.
Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation
angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.
Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule
differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.
Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem
Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern
wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur
werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen
Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird
Sie umgehend darüber informieren.
Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar
und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen

In Vertretung
Raimund Leibold, ADD  Trier




 


Unsere Schule liegt in der Verbandsgemeinde Trier-Land.

 Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten oder Fragen haben: Telefon 06501-12985.

Bitte beachten Sie: Am besten sind wir per E-Mail zu erreichen: www.gs-igel@online.de